Wordpress als CMS nutzen

Andy Peatling stellt fünf Wordpress-Plugins vor, die das Blogsystem in der Bedienung weiter in Richtung CMS treiben. So kann man dank der Plugins nachher eine beliebige Seite zur Startseite machen oder die Nutzerrechte sehr viel feiner einstellen, als die normale Rechteverwaltung dies erlaubt. Die Plugins sehen allesamt sehr interessant aus.
Interessante Artikel zum Thema “Wordpress als CMS” finden sich bei Software-Guide, der Netzspielwiese, Perun (erster Teil, zweiter Teil) und bei PHPit (erster Teil, zweiter Teil).
[via F-LOG-GE ]

2 Responses to “Wordpress als CMS nutzen”

  1. mzeecedric
    November 27th, 2006 07:20
    1

    ähm, wie kommt man den in dein blog zurück wenn man sich die anderen seiten angeschaut hat? über die hauptnavigation oben scheint das nicht möglich zu sein? vielleicht bin ich zu blöd…

  2. undkonsorten
    December 3rd, 2006 14:57
    2

    Hier gibt es auch noch ein Tutorial zum Thema:
    Wordpress als statisches CMS“:

    http://blog.undkonsorten.com/wordpress-als-statisches-CMS

Leave a Reply